Warum gibt es nur klumpende Katzenstreu von Biokat‘s?

Auf dem Markt gibt es Katzenstreu, die lediglich Feuchtigkeit aufsaugt, jedoch in bestimmten Abständen komplett ausgetauscht werden muss, die s.g. nicht-klumpende Streu. Und es gibt Katzenstreu, die beim Kontakt mit Feuchtigkeit Klumpen bildet, die dann mit einer entsprechenden Schaufel aus der Katzentoilette entfernt wird.

Der Unterschied bei der Anwendung lässt sich mit dieser Faustformel aufzeigen:

  • Klumpende Streu: 1x auffüllen, 3x täglich Klumpen entfernen
  • Nicht-klumpende Streu: 1x auffüllen, alle 5-6 Tage wird eine Komplettleerung und -entsorgung der Streu notwendig

Vieles spricht dafür, dass klumpende Katzenstreu die bessere Wahl ist. Warum?

  • Ergiebigkeit: Es wird nur die kontaminierte Streu, also die Klumpen, entfernt. Das spart Geld, Zeit und Arbeit und es fällt insgesamt weniger Müll an.
  • Hygiene: Klumpstreu besteht bei Biokat‘s aus der Tonart Bentonit. Dadurch ist eine starke und langanhaltende Geruchsbindung sowie eine hohe Saugfähigkeit garantiert, die mit nicht-klumpender Streu aus anderen Materialien nicht zu erreichen ist.
  • Natürlichkeit: Klumpstreu aus Bentonit besteht zu 100 Prozent aus natürlichen Rohstoffen.
  • Vielseitigkeit: Klumpstreu aus Bentonit kann durch das Mischungsverhältnis verschiedener Körnungen mit besonderen Eigenschaften ausgestattet werden, z.B. weicher für die Katzenpfötchen sein oder weniger an den Pfoten haften und aus der Katzentoilette hinausgetragen werden.

Biokat's: Die wichtigsten Unterschiede bei Katzenstreu